Sonntag, 1. Mai 2011

GHD versus CLOUD NINE…

…the battle of the titans – Part 1

Jeder, den Mutter Natur wie mich mit reichlich krausem Haar beschenkt hat und im Laufe seines Lebens diverse Methoden (Glätteisen (Babyliss, Remington), Glattföhnen (Muskelkater in den Armen), Bügeleisen – kein Witz) ausprobiert hat, um der wilden Mähne Herr zu werden, stolpert irgendwann über die Glätteisen von GHD.

Meine Struwelmähne, luftgetrocknet und gekämmt

Ich wurde vor zwei Jahren von einem Freund, der Friseur ist, mit dem Ferrari unter den Glätteisen bekannt gemacht. Er kannte GHD bereits aus seiner Zeit in England, auf dem deutschen Markt sind sie wohl erst seit etwa 2007. Lange Rede, kurzer Sinn – für mich war das GHD Glätteisen eine Offenbarung. Endlich langanhaltendes, glänzendes, glattes Haar, das wirklich bis zur nächsten Haarwäsche glatt bleibt – auch bei Nieselregen. Und das Beste, ich konnte mir damit auch Locken machen, die so viel schöner als mit dem Lockenstab aussahen. Ich erstand mein erstes GHD Glätteisen IV styler für damals € 179,00 inklusive Hitzeschutzspray bei Cosmo und schwebte auf Wolke Sieben.

Meine Haar*pracht* nach dem Glätten mit dem GHD

Nachdem ich mir die Haare dann kurz habe schneiden lassen, hat mir der befreundete Friseur sein altes GHD IV mini styler überlassen. Es unterscheidet sich durch schmalere Platten von dem normalen und ist besonders für kürzeres Haar geeignet. Damit lassen sich auch, wenn die Haare wieder länger sind, tolle, kleine Locken machen lassen.

Im Großen und Ganzen war ich mehr als zufrieden, jedoch fand ich, dass das GHD schon sehr heiß wird und mir fehlte irgendwie, dass es keine Temperatureinstellung hat. Im Internet bin ich dann in einem Forum über CLOUD NINE gestolpert, eine neue Marke aus England, die von den ursprünglichen Erfindern von GHD gegründet wurde: “We're the founders of ghd*, and we've reunited with Unil Electronics, the inventors of the original ghd* iron.”


Sie werben damit, dass ihre Glätteisen alle Vorteile des GHDs haben und dazu mit Temperaturregelung ausgestattet sind. Typisch Frau, habe ich mich davon anfixen lassen und mir das CLOUD NINE Glätteisen zu Weihnachten gewünscht. Preislich sind sie in England über GHD positioniert (klar GHD + Temperatureinstellung = höherer Preis *lol*), in Deutschland sind sie nicht erhältlich. Bestellt wurde am 24. Dezember, geliefert wurde am 10. Januar.

Da mein GHD bereits über zwei Jahre alt ist und inzwischen nicht mehr verkauft wird, habe ich mir von einer Freundin das neuste GHD Modell Gold Classic Styler geliehen, um die beiden fair vergleichen zu können.

Bevor ich im nächsten Teil die Stylingergebnisse der beiden Glätteisen vergleiche, anbei die „harten Fakten“ im direkten Vergleich:

Modell
ghd Gold Classic Styler: No. ghd 5.0
The Cloud Nine Iron: C9-M1.0

Hersteller
GHD: Jemella Limited
C9: UNIL Electronics Corp


Made in
GHD: China
C9: Korea

Gewicht
GHD: 236 gr
C9: 260 gr

Länge
GHD: 26,5 cm
C9: 26 cm

Plattengröße
GHD: 9 x 2,5 cm
C9: 9 x 2,5 cm

Universalspannung
GHD: Ja, 110-240V, 50/60Hz, 150W
C9: Ja, 100 – 240Vac, 50/60Hz, 35W

Kabellänge
GHD: Ca 2,67 m, drehbares Kabelgelenk
C9: Ca. 2,80 m, drehbares Kabelgelenk

Aufhängöse
GHD: Nein
C9: Nein

Stecker
GHD: Euro-Stecker
C9: Euro-Stecker im englischen Adaptor.


Temperatureinstellung
GHD: Keine. Arbeitstemperatur ca. 175-185°
C9: 7 Stufen. Einstellbar von unter 100 – bis über 200°

Tonsignal beim Einschalten
GHD: Ja, Logo am Schalter pulsiert
C9: Ja, Temperaturpunkte blinken

Tonsignal, wenn Glätteisen heiß
GHD: Ja, Logo erleuchtet
C9: Nein, Leuchtpunkte bis eingestellter Temperatur hören auf zu blinken und leuchten durchgängig

Aufheizzeit
GHD: 27:50 Sekunden bis ca. 175-185° erreicht sind
C9: 29:90 Sekunden bis 175° erreicht sind

Schlafmodus
GHD: Ja, nach 30 Minuten (Test: Nach 29:40 Minuten Wechsel in den Schlafmodus)
C9: Ja, nach 30 Minuten (Test: Nach 36:52 Minuten Wechsel in den Schlafmodus)

Warnsignal im Schlafmodus
GHD: Ja, lautes Piepen alle 10 Sekunden sowie Leuchten des Logos
C9: Ja, leises Piepen alle 12 Sekunden sowie Blinken des Leuchtpunktes Automatic Switch Off

Lieferumfang
GHD: Aufklappbare Box, Glätteisen, Plattenabdeckung, kleines Infoheft ohne Stylinganleitungen
C9: Aufklappbare Box, Glätteisen, Plattenabdeckung, Infoheft mit Stylinganleitungen als Text

Gehäuse hinter den Platten wird heiß
GHD: Ja
C9: Ja

Preis laut Hersteller
GHD: € 195,00; Versand kostenlos
C9: £ 129,95; Versand £ 14,00

Offizielle Homepage
GHD: www.ghdhair.com/de
C9: www.cloudninehair.com


Beide Glätteisen sind über den eigenen Webshop, diverse andere Webshops sowie bei Friseursalons (CLOUD NINE natürlich nur in England) erhältlich. Achtung, vom GHD gibt es wohl ganz viele Fälschungen im Internet, deshalb Augen auf!

Welches Glätteisen mein Favorit ist und warum, verrate ich im nächsten Teil…

Kommentare:

  1. ui das ist ja cool. Aber ich schätze ich brauche kein Glätteisen ;) Ich mags lockig hehe!
    Liebst
    Annie von
    http://pretaporterbyannie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. habe ein ghd glätteisen und finds toll! :-)
    Mir gefällt dein Blog und ich verfolge ihn ab jetzt.:-)
    Es würde mich wahnsinnig freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest und ich vielleicht eine neue Leserin dazugewinnen würde! :-)
    Liebste Grüsse <3
    http://unaffectedvirgin-crystalpearls.blogspot.com/

    AntwortenLöschen